Inhalt

BayLaHoP2016
in Kraft ab: 14.06.2016
außer Kraft ab: 01.01.2019

6. Darlehensbedingungen

6.1 

Der Zinssatz für Darlehen, die bis zum 31. Dezember 2016 beantragt werden, beträgt 0,00 % jährlich.

6.2 

1Darlehen, die nach dem 31. Dezember 2016 bei der örtlich zuständigen Kreisverwaltungsbehörde beantragt werden, kann die Bayerische Landesbodenkreditanstalt nur mit dem Zinssatz anbieten, der aufgrund der Kapitalmarktzinsentwicklung zum Zeitpunkt ihres Darlehensangebotes maßgeblich ist. 2Der Zinssatz für das Darlehen – nominal und effektiv – kann bei der örtlich zuständigen Kreisverwaltungsbehörde und bei der Bayerischen Landesbodenkreditanstalt erfragt werden. 3Die Kosten der Zinsverbilligung trägt die Bayerische Landesbodenkreditanstalt.

6.3 

Der Zinssatz wird nach Ablauf von zehn Jahren an den Kapitalmarktzins angepasst.

6.4 

1Die Tilgung beträgt 4 % jährlich gegebenenfalls zuzüglich ersparter Zinsen, zu entrichten ab dem zweiten Jahr der Darlehenslaufzeit. 2Sondertilgungen können kostenfrei nur jeweils am Ende eines Zinsfestschreibungszeitraums geleistet werden.

6.5 

Der Auszahlungskurs beträgt 100 %.

6.6 

Im Fall der Nichtabnahme des Darlehens oder von Darlehensteilen ist die Bayerische Landesbodenkreditanstalt berechtigt, Ersatz des ihr daraus entstandenen Schadens zu verlangen.

6.7 

Bearbeitungskosten werden nicht erhoben.

6.8 

Die Darlehensleistungen sind jeweils zum Monatsende zu entrichten.