Inhalt

Vollzug-BayAbwAG
in Kraft ab: 01.08.2005

3.  Angabe der Schlüssel in Feld-Nr. 16 und 18 in der Annahmeanordnung

3.1 

Aufgrund der gesetzlichen Zuständigkeit der Staatsoberkasse Bayern in Landshut (Art. 11 Abs. 2 BayAbwAG) unterbleibt in den Annahmeanordnungen die Angabe der Schlüssel in Feld-Nr. 16 (Mahnung/Beitreibung) und in Feld-Nr. 18 (Verzugszinsen). Die Staatsoberkasse Bayern in Landshut hat beim Vollzug der Annahmeanordnungen für die Abwasserabgabe
-
in Feld-Nr. 16 bei nichtkommunalen Abgabepflichtigen den Schlüssel „11“ und bei kommunalen Abgabepflichtigen den Schlüssel „16“ und
-
in Feld-Nr. 18 den Schlüssel „5“
zugrunde zu legen. Diese Schlüssel werden bei der Erfassung eines Neuzugangs durch den Sachbearbeiter bzw. bei der Umsetzung von Anordnungsdateien durch das Programm „MBAOST“ gesetzt.

3.2 

In der 7. bis 9. Stelle der Abgabenummer sind
-
die kommunalen Abgabepflichtigen mit einer Zahl unter 500,
-
die nichtkommunalen Abgabepflichtigen mit einer Zahl ab 500
bezeichnet.