Inhalt

2.  Anforderungen im Einzelnen

2.1  Fachkompetenz:

2.1.1 
Fachwissen
2.1.2 
Erfahrung in Justizverwaltungssachen
2.1.3 
Kenntnisse
-
im Haushaltswesen,
-
im Personalwesen,
-
in der Organisationslehre und
-
in der Informationstechnik

2.2  Führungskompetenz:

2.2.1 
Fähigkeit,
-
durch Zielvereinbarungen zu führen,
-
situativ zu führen,
-
die Motivation der Mitarbeiter zu fördern,
-
Entscheidungsbereitschaft und Entscheidungsfreude zu zeigen,
-
eigenverantwortlich zu handeln,
-
Konflikte zu bewältigen
2.2.2 
Delegationsvermögen
2.2.3 
Vorbildfunktion und Glaubwürdigkeit
2.2.4 
Förderung der beruflichen Fortentwicklung der Mitarbeiter

2.3  Organisatorische Kompetenz:

2.3.1 
Organisationsvermögen
2.3.2 
Planungsvermögen
2.3.3 
Fähigkeit,
-
zielorientiert zu handeln,
-
Prioritäten zu setzen,
-
komplexe Abläufe zu koordinieren
2.3.4 
Kostenbewusstsein

2.4  Sozialkompetenz:

2.4.1 
Kommunikationsfähigkeit
2.4.2 
Kooperations- und Teamfähigkeit
2.4.3 
Bereitschaft, Verantwortung zu tragen und Verlässlichkeit
2.4.4 
sicheres Auftreten und positive Außenwirkung
2.4.5 
Einfühlungsvermögen und Fähigkeit zu Achtsamkeit und Rücksichtnahme
2.4.6 
Bürgernähe
2.4.7 
Aufgeschlossenheit gegenüber Strukturveränderungen in der Justiz

2.5  Persönliche Kompetenz:

2.5.1 
Identifikation mit dem Auftrag der Justiz
2.5.2 
Pflichtbewusstsein, Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
2.5.3 
Flexibilität, beispielsweise dokumentiert durch einen Wechsel zwischen Gerichten und Staatsanwaltschaften und verschiedenen Dienstposten
2.5.4 
Kreativität und Innovationsfähigkeit
2.5.5 
Fähigkeit, eigenmotiviert, eigeninitiativ und selbstständig zu handeln
2.5.6 
Überzeugungskraft und Kritikfähigkeit
2.5.7 
Reflexions- und Lernbereitschaft.