Inhalt

in Kraft ab: 01.02.1989
Link abrufen
Vorheriges Dokument (inaktiv)

Unterricht und Erziehung nach den Grundsätzen der christlichen Bekenntnisse an den öffentlichen Grund-, Haupt- und Sondervolksschulen in Bayern

KWMBl. I 1989 S. 15


2230.1.1.1.1.3-K
Unterricht und Erziehung nach den Grundsätzen der christlichen Bekenntnisse an den öffentlichen Grund-, Haupt- und Sondervolksschulen in Bayern
Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums
für Unterricht und Kultus
vom 6. Dezember 1988 Az.: III/2 - 4/109 264
Nach Art. 135 BV sind die öffentlichen Volksschulen gemeinsame Schulen für alle volksschulpflichtigen Kinder. In ihnen werden die Schüler nach den Grundsätzen der christlichen Bekenntnisse unterrichtet und erzogen.
In der Anlagewerden die Leitsätze für den Unterricht und die Erziehung nach gemeinsamen Grundsätzen der christlichen Bekenntnisse an Grund-, Haupt- und Sondervolksschulen bekannt gemacht, die vom Vorsitzenden der Freisinger Bischofskonferenz und vom Landesbischof der Evang.-Luth. Kirche in Bayern herausgegeben worden sind.
Sie sind als Konkretisierung der genannten Verfassungsbestimmung der pädagogischen Umsetzung des Verfassungsauftrags zugrunde zu legen.
I.A.
Dr. Kaiser
Ministerialdirigent
KWMBl I 1989 S. 15