Inhalt

8. In-Kraft-Treten und Aufhebung von anderen Verwaltungsvorschriften

Diese Bekanntmachung tritt am 1. Januar 1977 in Kraft.
Gleichzeitig treten außer Kraft:
1.
Die Entschließung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Verkehr über die Mitteilungspflicht gem. Art. 9 Abs. 2 des Gesetzes über die Landesplanung vom 11. Juni 1958, Az.: 5900/3 - LPI 3-8576 (WVMBl S. 70).
2.
Die gemeinsame Entschließung der Bayerischen Staatsministerien des Innern, Az.: IV E 3-9662 a 147, und für Wirtschaft und Verkehr, Az.: 5900/2 j-L/3 a-1212, über die Zusammenarbeit der Landesplanungs- und Wasserwirtschaftsbehörden vom 12. Februar 1968 (MABl S. 66; WVMBl S. 48) sowie die gemeinsame Bekanntmachung der Staatsministerien des Innern und für Landesentwicklung und Umweltfragen vom 29. November 1974, Az.: II E 2-9662 a 80 und Az.: 9469-IV/2 a-31 063 (LUMBl 1975 S. 2).
3.
Die gemeinsame Entschließung der Bayerischen Staatsministerien für Wirtschaft und Verkehr und des Innern über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Landesplanung und des Naturschutzes vom 19. Dezember 1960 (WVMBl S. 223, MABl 1961, S. 81).
I. A.
gez. Dr. Heigl
Ministerialdirektor