Inhalt

in Kraft ab: 01.10.2005
Fassung: 04.05.2000
§ 3
Zugangsberechtigung
(1) 1Das Lehrangebot der Virtuellen Hochschule Bayern steht allen Studenten der Trägerhochschulen nach den allgemeinen Bestimmungen offen. 2Andere Personen können von der Virtuellen Hochschule Bayern nach Maßgabe ihrer Benutzungsordnung als Nutzer zugelassen werden.
(2) Der Zugang zu einzelnen Lehrangeboten kann begrenzt werden, wenn dies die technischen Möglichkeiten erfordern oder nur so die ordnungsgemäße Betreuung der Studenten und sonstigen Nutzer sichergestellt werden kann.
(3) 1Für die Erhebung von Gebühren und Auslagen gilt Art. 85 BayHSchG. 2Von Teilnehmern, die nach Abs. 1 Satz 2 als Nutzer zugelassen wurden, wird ein privatrechtliches Entgelt erhoben.
(4) Das Nähere wird durch Satzung der Virtuellen Hochschule Bayern geregelt.