Inhalt

ABek
in Kraft ab: 28.12.2005
außer Kraft ab: 17.07.2017
Link abrufen
Vorheriges Dokument (inaktiv)

Alarmierung im Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz in Bayern (Alarmierungsbekanntmachung – ABek)

AllMBl. 2005 S. 540


215-I
Alarmierung im Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz
in Bayern (Alarmierungsbekanntmachung – ABek)
Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums
des Innern
vom 12. Dezember 2005 Az.: ID2-2225.01-6
Inhaltsverzeichnis
1.
Einführung
2.
Alarmierungsplanung
2.1
Allgemeines zur Alarmierungsplanung
2.1.1
Zuständigkeit
2.1.2
Abstimmung der Alarmierungsplanungen
2.1.3
Grundsätze der Alarmierungsplanung
2.1.4
Einsatzstichwörter
2.1.5
Schlagwörter
2.2
Besonderheiten der Alarmierungsplanung im Rettungsdienst
2.3
Besonderheiten der Alarmierungsplanung der Feuerwehr
2.3.1
Allgemeines
2.3.2
Gebäude und Anlagen
2.3.3
Unbebaute Flächen
2.3.4
Verkehrswege
2.3.5
Fernleitungen
2.3.6
Gewässer
2.3.7
Brandmeldeanlagen
2.4
Besonderheiten der Alarmierungsplanung im Katastrophenschutz
2.4.1
Allgemeines
2.4.2
Führungsgruppe Katastrophenschutz – FüGK
2.4.3
Örtliche Einsatzleiter – ÖEL
2.4.4
Sanitätseinsatzleitung – OrgL und LNA
2.4.5
Katastrophenschutz-Sonderpläne
2.4.6
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
2.5
Behandlung der Alarmierungsplanungen in den ILS
2.5.1
Einpflege
2.5.2
Änderungsdienst
2.5.3
Verzeichnis der Alarmierungspläne
3.
Alarmierung
3.1
Alarmauslösende Stellen
3.2
Alarmierungsmittel
3.3
Einsatzmittel
3.4
Alarmierung der Kreiseinsatzzentralen (KEZ)
3.5
Alarmierung der Kreisverwaltungsbehörden
3.6
Nachalarmierungen, Alarmierung in Sonderfällen
3.6.1
Nachalarmierungen
3.6.2
Alarmierung in Sonderfällen
4.
Übergangsregelung
Anlage:
Landesweit einheitlich festgelegte Einsatzstichwörter