Inhalt

in Kraft ab: 01.10.1991
außer Kraft ab: 01.09.2019

1. Aufgaben

1.1 

Die Bayerische Landesstelle für den Schulsport hat das Bayerische Staatsministerium für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst bei Maßnahmen aller Art zur Förderung des Schulsports im Bereich aller Schularten zu unterstützen. Als unmittelbar nachgeordnete Behörde unterliegt sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben der Aufsicht und den Weisungen des Staatsministeriums für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst.

1.2 

Im Rahmen des allgemeinen Wirkungsbereichs obliegen der Landesstelle für den Schulsport insbesondere folgende Aufgaben:
a)
die Fachberatung für den Sportunterricht an den Gymnasien, Realschulen und beruflichen Schulen sowie der Mädchen aller Schulen
b)
die Organisation der Lehrerfortbildung für den Sportunterricht im Rahmen der Gesamtplanung der staatlichen Lehrerfortbildung
c)
die Organisation und Abwicklung der schulsportlichen Wettbewerbe
d)
die Förderung der Zusammenarbeit von Schule und Sportverein.

1.3 

Zur Erledigung der Aufgaben werden Sachgebiete eingerichtet. Das Nähere regeln der Geschäftsverteilungsplan und die Geschäftsordnung, die vom Leiter der Dienststelle erlassen und dem Staatsministerium zur Genehmigung vorgelegt werden.