Inhalt

DVBayDSG-KM
in Kraft ab: 01.06.2014
Fassung: 23.03.2001
Anlage 3
Verfahren der Oberstufendatei
1.

Angaben zur speichernden Stelle:


Name und Anschrift der jeweiligen Schule
2.

Angaben zum automatisierten Verfahren:

2.1
Allgemeine Bezeichnung des Verfahrens


Oberstufendatei

2.2
Aufgaben zu deren Erfüllung die personenbezogenen Daten verarbeitet oder genutzt werden


Unterstützung der schülerbezogenen Verwaltungsarbeiten für Schüler in der Oberstufe des Gymnasiums bzw. den entsprechenden Jahrgangsstufen der Abendgymnasien oder Kollegs

2.3
Örtliche und sachliche Zuständigkeit


die jeweilige Schule

2.4
Rechtsgrundlage für die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung


Bayerisches Datenschutzgesetz (Art. 15 bis 23) in Verbindung mit
Bayerisches Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (speziell: Art. 85, 111, 113)
Bayerisches Schulfinanzierungsgesetz
Bestimmungen der Schulordnung

2.5
Kreis der Betroffenen


Alle Schüler, die im laufenden oder vergangenen Schuljahr die Oberstufe der Schule besuchen oder besucht haben.
3.

Art der gespeicherten Daten:

3.1
Statusdaten


Identifizierungs-Nummer (ID-Nummer), Benutzer, zuletzt benutzte Ausgabeeinheit, zuletzt benutztes Schuljahr, zuletzt benutzter Kollegiat, zuletzt benutztes Fachangebot, zuletzt benutzter Kurs, zuletzt benutzter Block, zuletzt benutzter Lehrer, zuletzt benutzter Raum, zuletzt benutztes Buch

3.2
Schuldaten


Amtliche Schulnummer, Amtliche Schul-Bezeichnung, Bezeichnung für Listen, Postleitzahl, Schulort (Zeugnisort), Telefon, Schulart, Samstagsunterricht, Vorsitz Prüfungsausschuss, Vorsitz Prüfungsausschuss Amtsbezeichnung, Geschlecht Vorsitzende/r, Schulleiter/in für Abiturzeugnis, Schulleiter/in für Ausbildungsabschnittszeugnis, Kooperationsdaten mit anderer Schule

3.3
Schuljahr

3.3.1
Schuljahresdaten


Schuljahr, aktueller Ausbildungsabschnitt, Zeugnisunterzeichner, Datum für Ausbildungsabschnittszeugnis-Zeugnis, Stundenzahl (Anrechnung, nebenamtlicher Unterricht, zusätzliches Budget), Schüleranzahl (Jahrgangsstufe, Beurlaubte), Ergänzungsprüfung Latinum/Graecum

3.3.2
Kooperation
Schuljahr, Schulnummer der kooperierenden Schule, Anrechnungsstunden

3.4
Kollegiat


3.4.1
Kollegiatendaten
ID-Nummer, Kollegiatenjahrgang, Schülerstatus, Stammschule-Schulnummer, Familienname, Namensbestandteil, Vorname(n), Rufname, Geschlecht, Anrede, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Bekenntnis, Wohnort, bisherige Ausbildungsrichtung, Daten zur bisherigen Schullaufbahn, Daten für besondere Form der Abiturprüfung, ggf. abweichender Rechtsstand, Eintritts-/Austrittsdatum, Wiederholungen in Jgst. 11/12/13, Thema und Note der Facharbeit/Besonderen Lernleistung, Bemerkungen Ausbildungsabschnitts- bzw. Abiturzeugnis, Sportbefreiung, Gefährdung, Abiturzulassung

3.4.2
Leistungskurs-Daten
Belegung, Noten

3.4.3
Grundkurs-Daten
Belegung, Noten

3.4.4
Daten der abgeschlossenen Fächer
Fach, Abschlussjahrgangsstufe, Noten

3.5
Fächerdaten des Staatsministeriums


3.6
Fachangebotsdaten


3.7
Kursdaten


3.8
Stundenplan


3.8.1
Stundenplanblockdaten


3.8.2
Blockdaten für Kurs- und Blockbildung


3.8.3
Blockkursdaten für Kurs- und Blockbildung


3.8.4
Raumdaten


3.9
Lehrerdaten
ID-Nummer, Lehrerkürzel, Name, Vorname, Namensbestandteil, Titel, Geschlecht

3.10
Schlüsseldaten


3.11
Benutzerdaten
ID-Nummer, Name, Vorname, Passwort, Passwortstufe, Datum der letzten Passwortänderung, Datum der letzten Anmeldung

3.12
Log-Daten (Systemanmeldung bzw. -abmeldung)
Datum der Änderung, Name des Benutzers, Name der geänderten Datei, ID-Nummer des geänderten Datensatzes

3.13
Neue Identifizierungs-Nummern


3.14
Buchdaten


3.15
Buchausleihedaten
ID-Nummer, ID-Nummer des Ausleihers, ausgeliehenes Buch, Ausleihdatum, Rückgabedatum
4.

Art der regelmäßig an Dritte zu übermittelnden Daten:


Abiturauswertung



Zweck:
Meldung der Abiturprüfungs- und Abiturzeugnisdaten


Empfänger:
Staatsministerium


betroffene Personen:
Kollegiaten, die im laufenden Schuljahr die Jahrgangsstufe 13 besuchen


zu Grunde liegende Rechtsvorschrift:
Schulaufsicht gemäß Art. 130 der Verfassung des Freistaates Bayern, Bayerisches Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen, Schulordnung für die Gymnasien in Bayern


übermittelte Daten:
laufende Nummer des Kollegiaten, Geburtsmonat/-jahr, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Schullaufbahn, Einbringungen, Leistungen in den eingebrachten Fächern
5.

Regelfristen für die Löschung oder die Prüfung für die Löschung:


Die gespeicherten Daten der Schüler und Lehrer werden jeweils spätestens am Ende des nachfolgenden Schuljahres gelöscht, in dem der Schüler ausgetreten ist.
6.

Personengruppen, die innerhalb der speichernden Stelle automatisiert nutzen und verarbeiten:


Schulleitung, Oberstufenkoordinator, Verwaltungspersonal im Sekretariat