Inhalt

AVHAG
Text gilt seit: 01.05.2019
Fassung: 02.01.1975
Gesamtansicht
Link abrufen
Vorheriges Dokument (inaktiv)
Nächstes Dokument (inaktiv)

Verordnung zur Ausführung des Heimarbeitsgesetzes
(AVHAG)
Vom 2. Januar 1975
(BayRS V S. 664)
BayRS 804-1-A

Vollzitat nach RedR: Verordnung zur Ausführung des Heimarbeitsgesetzes (AVHAG) in der in der Bayerischen Rechtssammlung (BayRS 804-1-A) veröffentlichten bereinigten Fassung, die zuletzt durch § 1 Abs. 356 der Verordnung vom 26. März 2019 (GVBl. S. 98) geändert worden ist
Auf Grund von § 3 Abs. 2, § 6 Sätze 3 und 4, § 7 Satz 1, § 9 Abs. 2 und Abs. 3 Satz 2, § 19 Abs. 3 Satz 3, § 23 Abs. 1, §§ 24, 25 und 30 des Heimarbeitsgesetzes1) sowie des § 1 des Gesetzes über Ermächtigungen zum Erlaß von Rechtsverordnungen2) vom 3. Juli 1961 (BGBl. I S. 856), des § 1 Abs. 1 der Verordnung über die Zuständigkeit zum Erlaß von Rechtsverordnungen3) und des § 9 Nr. 5 der Verordnung über die Geschäftsverteilung der Bayerischen Staatsregierung4) erläßt das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung folgende Verordnung:

1) [Amtl. Anm.:] BGBl. FN 804-1
2) [Amtl. Anm.:] BGBl. FN 103-1
3) [Amtl. Anm.:] BayRS 103-2-S
4) [Amtl. Anm.:] BayRS 1102-2-S
§ 1
1Die Aufsicht über die Durchführung des Heimarbeitsgesetzes1) obliegt neben dem Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales den Gewerbeaufsichtsämtern. 2Die Befugnisse nach § 6 Sätze 3 und 4, § 7 Satz 1, § 9 Abs. 2 und Abs. 3 Satz 2, § 19 Abs. 3 Satz 3, §§ 24, 25 und 30 des Heimarbeitsgesetzes werden den Gewerbeaufsichtsämtern Augsburg, Coburg, Landshut, München-Stadt, Nürnberg, Regensburg und Würzburg übertragen.

1) [Amtl. Anm.:] BGBl. FN 804-1
§ 2
1Für die Entgeltüberwachung, insbesondere die in § 1 Satz 2 genannten Befugnisse ist örtlich das Gewerbeaufsichtsamt zuständig, in dessen Aufsichtsbezirk derjenige, demgegenüber die Aufgaben und Befugnisse auszuüben sind, seine Niederlassung oder, in Ermangelung einer solchen, seinen Wohnsitz hat. 2Dabei erstreckt sich die Zuständigkeit des Gewerbeaufsichtsamts München-Stadt auch auf den Aufsichtsbezirk des Gewerbeaufsichtsamts München-Land.
§ 3
In den Gewerbeaufsichtsämtern Augsburg, Coburg, Landshut, München-Stadt, Nürnberg, Regensburg und Würzburg bestehen mit Entgeltprüfern besetzte Entgeltüberwachungsstellen.
§ 4
Einzelheiten der Dienststellung, der Aufgaben und der Befugnisse des Entgeltprüfers regelt eine Dienstanweisung.
§ 5
(1) Diese Verordnung tritt am 1. Februar 1975 in Kraft5).
(2) (gegenstandslos)

5) [Amtl. Anm.:] Betrifft die ursprüngliche Fassung vom 2. Januar 1975 (GVBl S. 13)