Inhalt

GÜVO
in Kraft ab: 01.08.2015
Fassung: 10.10.2005
§ 9
Riss
(1) Der Riss ist grundsätzlich auf dauerhaftem Papier in DIN-Format anzufertigen.
(2) 1Der Riss muss folgenden Inhalt haben:
1.
Alte Situation im erforderlichen Umfang in schwarzer Farbe: Name der Gemarkung, Flurstücksgrenzen und -nummern, Gebäudebestand alt, gegebenenfalls abgebrochene Gebäude, Nummern der verwendeten Ausgangspunkte;
2.
neue Situation in roter Farbe: Gebäudegrundriss mit Punktbezeichnung der neu bestimmten Punkte, Nutzung der Gebäude, Straßenname, Hausnummer, Stockwerkszahl, Firstrichtung, Abgrenzungen der unterschiedlich genutzten Grundstücksteile einschließlich der Bezeichnung der Nutzungsarten (Hofraum, Garten, Gewässer, etc.), gemessene Spannmaße, gegebenenfalls Hinweis auf Koordinierung von Rohbaueckpunkten (z.B. Kennzeichnung mit „M.o.V.“ – Mauer ohne Verputz –);
3.
verwendete Anschlusspunkte mit Kennzeichnung „T“ neben der Punktnummer, lagerichtiger Eintrag der T-Punkte in die Übersicht;
4.
Datum der Bearbeitung im Außendienst;
5.
Nordpfeil und Maßstab;
6.
Name und Anschrift des Bauherrn.
2Für das Liegenschaftskataster nicht benötigte Informationen sind nicht darzustellen.