Inhalt

Text gilt seit: 01.01.2019
gesamte Vorschrift gilt bis: 31.12.2021

8. Nicht zuwendungsfähige Kosten

Nicht zuwendungsfähig sind insbesondere:

8.1 

Allgemeine Investitionskosten, die nicht mit Umweltschutzmaßnahmen und der unmittelbaren baulichen Investition des Biomasseheizwerks zusammenhängen (z.B. Gestaltung der Außenanlagen, Radlader, Waage etc.),

8.2 

Kosten für Grunderwerb,

8.3 

Kosten für Demontage- und Abbrucharbeiten,

8.4 

Umsatzsteuer, Preisnachlässe (z.B. Rabatte und Skonti),

8.5 

Aufwendungen, die nicht durch Zahlungsnachweise belegt werden können,

8.6 

Eigenleistungen,

8.7 

Planungsleistungen, sofern sie zehn Prozent der zuwendungsfähigen Investitionsmehrkosten überschreiten,

8.8 

Machbarkeitsstudien,

8.9 

Behördliche Gebühren (z.B. Baugenehmigung).