Inhalt

2. 

Die Entschädigung darf die Leistungen nicht übersteigen, die der Gefangene oder seine Hinterbliebenen erhalten würden, wenn es sich um einen Arbeitsunfall gehandelt hätte.